fbpx

Gratavinum del Coster 2012 - 0,75 lt.

Artikelnummer: PG4
€ 107,10
Menge auf Lager: 0
Preis inkl. MwSt. zzgl zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 5-10 Werktage
kräftig, dicht, gehaltvoll

Tiefes Rubinrot mit lila Reflexen. Intensive Nase nach Graphit, nasser Erde, Eukalyptus, Brombeermarmelade und noch mehr mineralischen Noten. Gewürze, Kaffebohnen... Am Gaumen extrem kraftvoll mit reifen Tanninen, süßer Frucht und samtiger Geschmeidigkeit. Ein Feuer an Geschmack und Nachgeschmack, Duft und Mundgefühl, dass changiert und wächst, von Schluck zu Schluck. Diese erstaunlichen Schiefer-/Graphit Noten in Verbindung mit reifster Frucht sind einmalig.

Speiseempfehlung:
================
EntenGänsebrust süßlich zubereitet
Rindfleisch in würzig
scharfer Sauce
gebratener Lammrücken mit würziger Sauce
Lamm in würzig
scharfer Sauce
scharfes Hackfleischragout
Steak vom Wildbret mit süßlichen Beilagen
Wildbret geschmort
Wildragout

Lassen Sie sich von unserem digitalen Sommelier bei der Auswahl Ihres Lieblingsweins helfen (http://digisomm.iberian-wines.com)

Artikel:Gratavinum del Coster 2012
Best.Nummer:PG4
Alkohol:14,00%
Ausbau:18 Mon Barr
Restzucker:trocken
Inhalt:0,75
Verschluss:Kork
Weinstil:kräftig, dicht, gehaltvoll
Optimaler Trinkgenuss:3 bis 10 Jahre (2022)
Empf. Trinktemperatur:16.0°C bis 18.0°C
Glasempfehlung:Bordeaux
Rebsorten:Carinena


Weingut: Gratavinum
===================
Im Jahr 2003 starteten Joan und Josep Cusiné zusammen mit ihren Frauen MªElena Jiménez und Marta Casas (Winzer in Parés Baltà) und dem Winzer Jordi Fernandez ein neues und aufregendes Projekt in der Region Priorat. Dies war der Beginn von Gratavinum, dessen Name von der Kontraktion von Gratallops (dem Namen des Dorfes, in dem sich das Weingut befindet) und Vinum, was lateinisch Wein bedeutet, als Hommage an die Römer stammt, die den Weinbau in der Region einführten viele Jahrhunderte zuvor.


Enthaltene Rebsorte 'Carinena'
==============================
Diese Sorte bringt robuste, aber ausgewogene Weine hervor. Sie ergänzt sich gut mit der Garnacha-Sorte. Man findet sie häufig in Katalonien und der Rioja, wo sie den Namen Mazuela erhält. Sie wird als Haupttraube in den Herkunftsbezeichnungen von Calatayud, Costers del Segre, Penedés, Tarragona und Terra Alta angesehen.




Information über die Region: Priorat DOCa
=========================================
Das Priorato ist eine alte Kultur- und Weinregion von zauberhaftem landschaftlichem Reiz. Es ist eine wilde, zerklüftete, grandiose Berglandschaft mit extrem steil abfallenden Schluchten, dunklem, von Vulkanverwitterung und Schiefer geprägtem Gestein und malerisch eingestreuten alten Dörfern.

Das Priorat liegt vom Westen her gesehen hinter den Montsant-Bergen, etwa 50 Kilometer vom Mittelmeer bei Tarragona entfernt und von diesem durch ein Küstengebirge getrennt. Auf dem kleinen Rebland werden vor allem Trauben für Rotwein angebaut. Um hinzukommen fährt man von Tarragona aus an der katalanischen Mittelmeerküste nach Reus. Von dort dauert es über einen kurvenreichen Pass bis Falset eine gute Stunde. Falset ist das grösste von 11 Dörfern, die gemeinsam eines der kleinsten spanischen Anbaugebiete bilden, das D.O.-Gebiet Priorato.

Mancher Besucher fühlt sich in ein fernes Zeitalter zurückversetzt. Die Strassen sind eng und gewunden, der Verkehr gering. Die mittelalterlichen Dörfer mit ihren engen Gassen sind Autos selten zugänglich. Das Leben im Priorato ist hart. Lange Zeit galten die Weine des Priorato als alkoholschwer und nicht mehr ganz zeitgemäss. Da sie aus der Mode gekommen waren, erzielten sie keine hohen Preise. Ein fataler Zirkel, denn für die jüngeren Bewohner des kargen Landstrichs wurde es immer weniger interessant, sich auf den heissen, extrem schwer zu bearbeitenden Terrassen abzumühen.

Glücklicherweise kamen Mitte der 80er Jahre vier Freunde überein, das verborgene Potential der Region wieder zum Leben zu erwecken. Die erfahrenen Önologen René Barbier, Alvaro Palacios, Carles Pastrana und José Luis Pérez begannen damit, gemeinsam einige Weine zu produzieren. Der Erfolg gab ihnen Recht. 1989 machten sie erste Weine, seit 1991 hat jeder ein eigenes Weingut. Mit ihren Weinen hatten sie sensationelle Erfolge und zogen das Au-genmerk der Weinwelt auf die Weine des Priorato. Damit hat es die Reputation zurückgewon-nen, die es verdient. Einziges Problem: Es gibt von keinem der neuen Super-Weine mehr als 100.000 Flaschen. Allerdings ist die Zahl der Bodegas in jüngster Zeit kräftig gestiegen (2009: 85).
(winesfromspain.com)


Information über das Weinland: Spanien
======================================
Die Geschichte des spanischen Weins...

... beginnt etwa um 1.000 v. Chr. mit den Phöniziern. Sie gründeten entlang der Mittelmeerküste Handelsplätze und brachten aus ihrer Heimat die kostbaren
Weinreben mit. 700 Jahre später fanden die Karthager schon einen regen Weinhandel im Osten und Süden des Landes vor. Für die Ausdehnung des
Weinbaus über die gesamte Iberische Halbinsel und die ersten fortschrittlichen Keltertechniken sorgten die Römer. In der Rioja und in Valdepeñas sind römische
Anlagen noch heute zu besichtigen. Während der arabischen Herrschaft verlor der Weinbau an Bedeutung. Arabische Schriftquellen dokumentieren jedoch, dass die
Tradition der Weinerzeugung weiterhin gepflegt wurde.

Als erste Weingebiete von Bedeutung erschlossen Jerez und Málaga im 16. Jahrhundert auch Märkte jenseits der eigenen Landesgrenzen. Mitte des vergangenen Jahrhunderts kündigte sich in der Rioja die Morgendämmerung des modernen spanischen Weinbaus an. Ein Jahrzehnt bevor die Reblaus die französischen Nachbargebiete verwüstete und die Weinerzeuger in der Rioja damit begannen, große Mengen ihres Wein über die Grenze zu liefern, experimentierten bereits Weinmacher mit dem Ausbau in Eichenfässern nach dem Vorbild der großen Châteaux aus dem Bordeaux-Gebiet. Bis zur Jahrhundertwende wurden viele, heute klassische Rioja-Bodegas, gegründet.

1872 entstand die erste Schaumweinkellerei, womit auch in Katalonien die Ära der Moderne anbrach. Ab den zwanziger Jahren schlossen sich die Winzer zu D.O.- Gebieten zusammen. Rioja machte 1926 den Anfang, Jerez (1935), Malaga (1937) und Montilla-Moriles (1945) folgten. Seitdem sind viele D.O.-Gebiete hinzugekommen, vor allem seit in den vergangenen 20 Jahren eine neue, dynamische
Generation von Weinerzeugern den traditionellen Weinen internationale Maßstäbe anlegt. Unterstützt wurden sie von staatlichen Programmen, die erhebliche Verbesserungen in der Ausstattung von Kellern und Weinbergen ermöglichten. Zugleich hielten die spanischen Winzer an ihren traditionellen Rebsorten und Weintypen fest.
Heute fasziniert diese Verbindung von Tradition und Moderne Weinfreunde und Kenner in aller Welt.

Im Jahr 2008 wuchsen in Spanien auf 1.098.400 Hektar Land Reben. Kein anderes Land der Erde besitzt ausgedehntere Weinbergsflächen. Dennoch ist Spanien nur der weltweit drittgrößte Weinproduzent, denn der Ertrag pro Hektar liegt weit unter dem Durchschnitt anderer Länder. In einem durchschnittlichen Erntejahr vergären die spanischen Winzer etwa 40 Millionen Hektoliter Wein.
Über die Hälfte der Rebfläche, fast 657.000 Hektar, ist mittlerweile als Qualitätsweinfläche eingetragen und steht unter strenger Kontrolle der D.O.-Regeln. Mehr als die Hälfte aller erzeugten Weine haben D.O.-Status. Ihr Anteil hat sich in den vergangenen Jahren stetig erhöht. Die größte D.O.-Region, La Mancha, umfasst rund 192.000 Hektar. In der kleinsten, der pago-D.O. Finca Élez, stehen gerade 40 Hektar Reben.

Rebfläche:
1'032 Tausend Hektare = 13,8% Weltrebfläche: Mehr als jedes andere Land
61% ( 670.350 Ha) ist der Erzeugung von DO-Weine (Qualitätsweine) gewidmet

Produktion:
34'300 Tausend Hl (2011) = 12,9% der Weltproduktion
Produktion RTK: 7 Mio. hl.= Platz 3 hinter Frankreich und Italien

#IberianWines #IberischeWeine #GenussLobbyist #BrunosWineFamily #BrunosWine #BrunosSelection #WeinOnline #WeinKaufen #Weinblogger #wein #GrapeDudesAndFriends #TSOV #Gratavinum #Spanien #PrioratDOCa
Hersteller: Gratavinum - Spanien
Inhalt: 0,75 Liter Grundpreis: € 142,80 / Liter
  • Allgemein
    Jahrgang:
    2012
    Alkoholgehalt:
    15,00%
    Weinart:
    Rotwein
    Restzucker:
    trocken
    Säuregehalt:
    g
    Empfehlung Speisenempfehlung :
    EntenGänsebrust süßlich zubereitet, Rindfleisch in würzig, scharfer Sauce, gebratener Lammrücken mit würziger Sauce, Lamm in würzig, scharfer Sauce, scharfes Hackfleischragout , Steak vom Wildbret mit süßlichen Beilagen, Wildbret geschmort, Wildragout
  • Entstehung
    Weinland:
    Spanien
    Region:
    Katalonien
    Appellation:
    Priorat DOCa
    Rebsorte:
    Carinena
    Boden:
    Llicorella (Schiefer).
  • Daten
    VE:
    1
    store code:
    Grinzens
    GrundPreisDE:
    142,80
  • Trinkempfehlung
    optimale Trinkreife:
    ca.3 bis 10 Jahre
    Empf. Trinktemperatur:
    16.0°C bis 18.0°C

Erfahrungsberichte unserer Kunden

Noch keine Erfahrungsberichte für dieses Produkt vorhanden. Seien Sie der Erste, der ein Kommentar schreibt.

Alle Produkte vom Hersteller Gratavinum - Spanien

€ 107,10
0,75 Liter
Copyright MAXXmarketing GmbH
JoomShopping Download & Support

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren und viele Vorteile sichern!

  • Ich erhalte 1x monatlich einen Newsletter mit aktuellen Angeboten und Informationen.

  • 1x pro Monat erhalten ich via E-Mail einen Stammkunden-Rabatt-Code über 20% auf das Standard-Sortiment von www.iberische-weine.at .

  • Ich nehme an der monatlichen Verlostung von 3 x 2 Flaschen Wein teil! Die bisherigen Gewinner: https://iberische-weine.at/nl-gewinnspiel-2020 

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Kontakt

Bruno Resi - GenussLobbyist GmbH

Kohlstatt 5
6094 Grinzens (bei Innsbruck)
Österreich
Telefon: +43 664 45 25 657

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Folgen Sie uns