Slider

Albariño Veiga Naúm 2018

Zugriffe: 1142 | Wertung:
Menge auf Lager: 60
€ 17,50
inkl. 20 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 1-3 Werktage
Grundpreis: € 23,33 / Liter
saftig, harmonisch, elegant

In der Nase verbinden sich intensive, aromatische fruchtige sowie blumige Noten. Der Auftakt ist frisch und fruchtbetont und bleibt am Gaumen angenehm und aromatisch.

Speiseempfehlung(en):
================
Aperitif, Carpaccio vom Fisch, Melone mit Schinken, Gemüsestrudel, Frühlingsrolle, gebackener Spargel, Nudeln mit Tomatensauce, Risotto mit Gemüse, gebratener Fisch mit leichter Sauce, Puten- oder Hühnerschnitzel gebacken, mildes Schweinsragout, mit Hackfleisch gefülltes Gemüse, Schnittkäse mild

Lassen Sie sich von unserem digitalen Sommelier bei der Auswahl Ihres Lieblingsweins helfen (https://kundencenter.winepad.at/de/public/bruno-resi-genusslobbyist#)

Artikel: Albariño Veiga Naúm 2018
EAN: 8410030000659
Best.Nummer:601207.18
Alkohol: 13,00%
Restzucker: trocken
Inhalt: 0,75
Verschluss: Kork
Weinstil: saftig, harmonisch, elegant
Optimaler Trinkgenuss: 1 bis 5 Jahre (2023)
Empf. Trinktemperatur: 8.0°C bis 10.0°C
Glasempfehlung: Weißwein
Rebsorten: Albarino


Weingut: Bodegas Riojanas
=========================
Das Weingut Bodegas Riojanas liegt in der Gemeinde Cenicero, 20 Kilometer entfernt von Logroño im
Zentrum des spanischen Rioja-Sub-bereiches Rioja Alta. Es wurde im Jahre 1890 von den zwei Familien
Artacho und Carreras gegründet. Die im Stil eines Chateaus erbaute Produktionsstätte hat ein Ausmass
von 35.000 m² und verarbeitet die Reben der 200 ha großen Anbaufläche. In 25.000 Fässern und 4.5
Mio Flaschen wird feinster Rioja erzeugt.

Enthaltene Rebsorte 'Albarino'
==============================
Die Traube ist klein, sehr süß und glycerinhaltig und bringt Weine von großer Qualität hervor. Sie ist in Galizien seit langem heimisch und die grundlegende Traube für die Weine mit Herkunftsbezeichnung der Rías Baixas. In den letzten Jahren hat der Anbau dieser Sorte ein spektakuläres Wachstum erfahren.



Information über die Region: Rias Baixas DO
===========================================
Wer von Spanien nur das trocken-heisse Kastilien oder die mediterrane Costa Brava kennt, den überrascht die üppig grüne Landschaft im Nordwesten. Dennoch ist Galicien spanisch wie die Windmühlen des Don Quijote. Mit der sehenswerten Universitätsstadt Santiago de Compostela liegt eine der Perlen spanischer Geschichte in Galicien. Die Rías, wie die tief ins Land ziehenden Fjorde der Atlantikküste heissen, sind aufgrund ihres milden Klimas, grossem Reichtum an Meeresfrüchten, schöner Städte und mit dem Wein aus Rías Baixas ('untere Fjorde') ein beliebtes Ferienziel in Spanien.

Galizische Weine waren selbst in Spanien lange Zeit kaum über die Grenzen der Provinz hinaus bekannt. Doch dies hat sich, was Albariños aus der Denominación de Origen (D.O.) Rías Baixas betrifft, in den letzten Jahren ins Gegenteil verkehrt. Als der angesehene 'Club de Vinos Gourmets' 1991 die besten jungen spanischen Weissweine suchte, gingen die ersten vier Plätze an Rías Baixas. Damit war der Durchbruch in Spanien geschafft.

Das nur 3 496 Hektar kleine Rías Baixas wird in fünf Subregionen unterteilt, die alle sortenreinen Albariño anbieten, aber manchmal einen zweiten Wein, der sich - wie das Kleinklima - von den anderen Landesteilen unterscheidet.

Das Valle de Salnés liegt unmittelbar hinter dem Fischerstädtchen Cambados und baut fast ausschliesslich Albariño an. 62% der gesamten D.O.-Flächen liegen in diesem Tal (Stand 2007).

Entlang des Grenzflusses mit Portugal, dem Miño, zieht sich die Subzone Condado de Tea etwa 100 km bis zu dem hübschen Städtchen Tuy. Das landschaftlich besonders reizvolle und stark bewaldete Gebiet liegt etwas kühler als die anderen und bringt leichtere, säurebetontere Weine. Trotzdem wird 22% der Gesamtmenge der Rebsorte Albariño hergestellt.

Von der Mündung des Miño am Meer zieht sich das Teilgebiet O Rosal, geschützt vor atlantischen Winden, in ein Seitental mit dem mildesten Klima der Teilregionen. In dieser Region kann man eine nennenswerte Produktion der Rebsorte Loureira finden.

Die Subzone Soutomaior liegt mit einer Fläche von 16 ha im Tal des Verdugo und befindet sich ganz in der Nähe der Stadt Pontevedra.

In der Region Ribeira do Ulla wird eine minimale Produktion der Rebsorte Albariño beibehalten.

Information über das Weinland: Spanien
======================================
Die Geschichte des spanischen Weins...

... beginnt etwa um 1.000 v. Chr. mit den Phöniziern. Sie gründeten entlang der Mittelmeerküste Handelsplätze und brachten aus ihrer Heimat die kostbaren
Weinreben mit. 700 Jahre später fanden die Karthager schon einen regen Weinhandel im Osten und Süden des Landes vor. Für die Ausdehnung des
Weinbaus über die gesamte Iberische Halbinsel und die ersten fortschrittlichen Keltertechniken sorgten die Römer. In der Rioja und in Valdepeñas sind römische
Anlagen noch heute zu besichtigen. Während der arabischen Herrschaft verlor der Weinbau an Bedeutung. Arabische Schriftquellen dokumentieren jedoch, dass die
Tradition der Weinerzeugung weiterhin gepflegt wurde.

Als erste Weingebiete von Bedeutung erschlossen Jerez und Málaga im 16. Jahrhundert auch Märkte jenseits der eigenen Landesgrenzen. Mitte des vergangenen Jahrhunderts kündigte sich in der Rioja die Morgendämmerung des modernen spanischen Weinbaus an. Ein Jahrzehnt bevor die Reblaus die französischen Nachbargebiete verwüstete und die Weinerzeuger in der Rioja damit begannen, große Mengen ihres Wein über die Grenze zu liefern, experimentierten bereits Weinmacher mit dem Ausbau in Eichenfässern nach dem Vorbild der großen Châteaux aus dem Bordeaux-Gebiet. Bis zur Jahrhundertwende wurden viele, heute klassische Rioja-Bodegas, gegründet.

1872 entstand die erste Schaumweinkellerei, womit auch in Katalonien die Ära der Moderne anbrach. Ab den zwanziger Jahren schlossen sich die Winzer zu D.O.- Gebieten zusammen. Rioja machte 1926 den Anfang, Jerez (1935), Malaga (1937) und Montilla-Moriles (1945) folgten. Seitdem sind viele D.O.-Gebiete hinzugekommen, vor allem seit in den vergangenen 20 Jahren eine neue, dynamische
Generation von Weinerzeugern den traditionellen Weinen internationale Maßstäbe anlegt. Unterstützt wurden sie von staatlichen Programmen, die erhebliche Verbesserungen in der Ausstattung von Kellern und Weinbergen ermöglichten. Zugleich hielten die spanischen Winzer an ihren traditionellen Rebsorten und Weintypen fest.
Heute fasziniert diese Verbindung von Tradition und Moderne Weinfreunde und Kenner in aller Welt.

Im Jahr 2008 wuchsen in Spanien auf 1.098.400 Hektar Land Reben. Kein anderes Land der Erde besitzt ausgedehntere Weinbergsflächen. Dennoch ist Spanien nur der weltweit drittgrößte Weinproduzent, denn der Ertrag pro Hektar liegt weit unter dem Durchschnitt anderer Länder. In einem durchschnittlichen Erntejahr vergären die spanischen Winzer etwa 40 Millionen Hektoliter Wein.
Über die Hälfte der Rebfläche, fast 657.000 Hektar, ist mittlerweile als Qualitätsweinfläche eingetragen und steht unter strenger Kontrolle der D.O.-Regeln. Mehr als die Hälfte aller erzeugten Weine haben D.O.-Status. Ihr Anteil hat sich in den vergangenen Jahren stetig erhöht. Die größte D.O.-Region, La Mancha, umfasst rund 192.000 Hektar. In der kleinsten, der pago-D.O. Finca Élez, stehen gerade 40 Hektar Reben.

Rebfläche:
1'032 Tausend Hektare = 13,8% Weltrebfläche: Mehr als jedes andere Land
61% ( 670.350 Ha) ist der Erzeugung von DO-Weine (Qualitätsweine) gewidmet

Produktion:
34'300 Tausend Hl (2011) = 12,9% der Weltproduktion
Produktion RTK: 7 Mio. hl.= Platz 3 hinter Frankreich und Italien
Artikelnummer: 601207.18
Inhalt: 0,75 Liter
Technical: download
Hersteller: Bodegas Riojanas
Staffelpreise
ab 1 Stk. € 17,50 / Stk.
ab 3 Stk. € 16,60 / Stk.
ab 6 Stk. € 15,80 / Stk.
ab 12 Stk. € 14,90 / Stk.
ab 24 Stk. € 14,00 / Stk.
Allgemein Entstehung Daten Trinkempfehlung
Jahrgang:
2018
Alkoholgehalt:
13,00% %
Weinart:
Weisswein
Rebsorte:
Albarino
Restzucker:
trocken
Säuregehalt:
g g/l
Empfehlung Speisenempfehlung :
Aperitif, Carpaccio vom Fisch, Melone mit Schinken, Gemüsestrudel, Frühlingsrolle, gebackener Spargel, Nudeln mit Tomatensauce, Risotto mit Gemüse, gebratener Fisch mit leichter Sauce, Puten- oder Hühnerschnitzel gebacken, mildes Schweinsragout, mit Hackfleisch gefülltes Gemüse, Schnittkäse mild
Region:
Galicien
Lage:
Kleine Parzellen nur mit der Sorte Albariño, die im Salnés-Tal verbreitet ist. Nachhaltiger Weinbau.
Weinland:
Appellation:
Rias Baixas DO
VE:
6 Stk
EAN_Karton:
8410030800655
EAN_Flasche:
8410030000659
Zoll-Weinbauzone:
cii
Zoll-ProduktCode:
w200
Zoll-Warencode:
22042138
optimale Trinkreife:
bis ca.1 bis 5 Jahre Jahre
Empf. Trinktemperatur:
8.0°C bis 10.0°C
Glasempfehlung:
Weißwein
Kommentare

Alle Produkte vom Hersteller Bodegas Riojanas

€ 13,30
0,75 Liter
€ 13,30
0,75 Liter
€ 13,90
0,75 Liter
€ 13,90
0,75 Liter
€ 13,90
0,75 Liter
€ 13,90
0,75 Liter
€ 16,90
0,75 Liter
€ 16,90
0,75 Liter
€ 17,50
0,75 Liter
€ 17,50
0,75 Liter
€ 26,60
0,75 Liter
€ 30,90
0,75 Liter
€ 30,90
0,75 Liter
€ 31,70
0,75 Liter
€ 93,30
0,75 Liter
€ 128,80
0,75 Liter
Copyright MAXXmarketing GmbH
JoomShopping Download & Support